Bahnhofstraße 11 - 18055 Rostock 0381 203 929 - 0 Kontakt › Login ›
Logo der Pflegeresidenz Stellen RSDS

Ihr Wohlsein. Unsere Herzenssache.

Ein Haus mit Geschichte

"Großer Bahnhof"

Die heutige Pflegeresidenz Rose wurde im Jahr 1850 als Friedrich-Franz-Bahnhof eröffnet. Er war der erste Personenbahnhof der Hansestadt Rostock und hielt diese Funktion 40 Jahre inne. Mit der Eröffnung des Hauptbahnhofs wurde der Friedrich-Franz-Bahnhof zum Güterbahnhof umfunktioniert. Mit der Verlagerung der Güterverkehrsaufgaben in den Überseehafen Anfang der 1990er Jahre endete dann die Geschichte des Hauses als Bahnhof.
1994 war auf dem Friedrich-Franz-Bahnhof noch einmal „großer Bahnhof". Anlässlich der 1. Rostocker Verkehrstage fuhr man hier Ende September eine gute Woche Probebetrieb mit S-Bahnzügen durchgehend vom Hauptbahnhof bis zum Ortsgüterbahnhof.
Heute erstrahlt das Gebäude im neuen Glanz und beherbergt eine Pflegeeinrichtung mit 46 Plätzen.

modern und "mittendrin"

Die Nähe zum Stadtzentrum bietet jede Voraussetzung für die Integration in das gesellschaftliche Leben der Hansestadt Rostock. Das Grundstück selbst liegt gegenüber einer Park- und Naturschutzanlage, die gern in den Betreuungsalltag eingebunden wird. 
Das angenehme Flair unseres Hauses spiegelt sich auch in der baulichen Gestaltung und Einrichtung wider. Von den Fluren aus betreten die Bewohner die großzügig ausgelegten Zimmer, bereits jetzt orientiert an das Raumkonzept der zukünftigen Anforderungen. 

Besonderen Wert legen wir auf die Individualität der Wohnbereiche. Die Zimmer verfügen in der Grundausstattung lediglich über ein modernes Pflegebett, einen Nachttisch, einen Kleiderschrank mit Wertfach und Gardinen. Alle weiteren Möbelstücke und sonstiges Inventar können die Bewohner selbst mitbringen und sich ihre neue Lebensumgebung nach den eigenen Wünschen selbst gestalten. Lieb gewordene Dinge finden somit auch im neuen Zuhause ihren Platz. 
Alle Zimmer haben ein eigenes Bad. TV-, Telefonanschluss und Fahrstuhl sind eine Selbstverständlichkeit, sogar ein Internetanschluss ist vorhanden.  
Unsere hauseigene Küche stellt eine schmackhafte und ausgewogene Ernährung sicher. Ebenso verfügt unser Haus über eine eigene Wäscherei.

Ansichtssachen


Kostenaufstellung

Die Kosten für einen Heimplatz setzen sich aus folgenden Komponenten zusammen:

  • Pflegekosten, richten sich je nach Pflegestufe, für die Pflegesätze mit der Kasse vereinbart worden sind, dazu zählt die pflegerische und medizinische Versorgung
  • Unterkunft und Verpflegung, Unterhaltungskosten: Heizung, Wasser, Strom, Essen, Reinigung
  • Investitionskosten: Instandhaltung der Investitionsgüter

Ab dem 01. 03. 2019 gelten folgende Preise:

Pflegegrad 2 bis 5  
Einrichtungseinheitlicher Eigenanteil (EEE) 179,65 Euro
Unterkunft und Verpflegung 381,47 Euro
Lebensmittel 150,58 Euro
Investitionskosten 702,70 Euro
monatlicher Eigenanteil der Bewohner 1414,40 Euro
Alle Angaben ohne Gewähr.